• Touring

  • TV / Fernsehen

  • Theater

  • Architektur

  • Events

  • Clubs

  • Kirchen

  • Kreuzfahrtschiffe

Robe Spiider als heimlicher Star der Comic Con Experience

Für alle Comic-, Sci-Fi und Superhelden-Fans fand mit der Comic Con Experience Ende Juni eines der wichtigsten Community-Treffen des Jahres statt. Vier Tage lang hatten die Besucher auf dem Gelände der Kölner Messe die Chance die Stars und Künstler der Branche, wie Jason Statham & Idris Elba (Fast&Furious), Nikolaj Coster-Waldau (Game Of Thrones), Mark Pellegrino (Lost, Supernatural), Benedict Wong (Avengers: Infinity War, Doctor Strange), Zachary Levi (SHAZAM!), Rebecca Marder (Once Upon A Time, The Devil Wears Prada), Ashleigh Murray (Deidra & Laney Rob A Train), Ben Barnes (The Chronicles of Narnia, Seventh Son), Michael Uslan (Batman/ Dark Knight) und Chuck Palahniuk (Fight Club) im „Thunder Theatre“ zu treffen.

Für das Lichtdesign der Veranstaltung war Raphaël Demonthy zuständig. Der Lichtdesigner entschied sich unter anderem für 37x Robe Spiider sowie 20x Robe LEDBeam 150.

Die Aufgabenstellung des Kunden an den Lichtdesigner war, bei jedem Intro-Film eine spezifische Lichtshow zu kreieren, die sich deutlich voneinander unterscheiden mussten – ohne dabei viele unterschiedliche Scheinwerfertypen einzusetzen. Warum Raphaël sich dabei für den Robe Spiider und den Robe LEDBeam 150 entschieden hat, beschreibt er wie folgt: „Eine Grundvoraussetzung für mich war daher ein multifunktionaler Wash-Scheinwerfer, damit ich verschiedene Lichtbilder kreieren konnte. Der Robe Spiider ist für mich momentan der einzige LED-Washer am Markt, der diese immense Flexibilität ermöglicht. Ich kann ihn einerseits als engen WashBeam, sowie als flächigen Wash einsetzen. Aber dann kommt ja noch viel mehr!“

Durch die Möglichkeit zur Einzelpixelansteuerung lassen sich mit dem Spiider viele unterschiedliche Looks zusammenstellen, was in einem deutlichen Unterschied der Lichtbilder resultiert. „So kann ich z.B. über die Einzelpixelansteuerung eine rechteckige Form anwählen – welche dann im engen Zoom auch als rechteckiger Beam klar zu erkennen ist, und nicht als runder, matschiger Beam verschwimmt“, kommentiert Raphaël. „Eine weitere Stärke der Einzelpixel- bzw. Zonenansteuerung ist, dass wenn ich nur den mittleren Pixel sowie den inneren LED Ring anmache, ein kleines Washlight entsteht, das extrem hell ist und im engen Zoom super mit Entladungslampen mithalten kann. Gleichzeitig lässt sich zudem für den Zuschauer nicht erkennen, dass der Scheinwerfer noch einen weiteren LED Ring hat, der gerade aus ist.“

Und wenn man die Effekte noch toppen will, bietet der Spiider – sowie dessen größerer Bruder Tarrantula – zusätzlich noch den Flower Effekt, der bei der Center-LED den Lichstrahl in die einzelnen, superfeinen Multicolor-Lichtstrahlen der LED aufteilt. „Der Flower Effekt kommt im Grunde so unerwartet von einem LED Washer, dass man einfach nicht damit rechnet. Für mich ist der Spiider der erste LED Washer, der wirklich eine große Flexibilität erbringt und meines Erachtens völlig unterschätzt wird.“, zieht Raphaël Resümee zum Spiider.

Der LEDBeam 150 ist der kompakte und extrem schnelle, kleine Bruder des Spiider. Er kommt ohne Flower-Effekt, weiß aber mit seinen kraftvollen 7 LEDs in der 40W-Klasse und mit seinem weiten Zoombereich von 3,8 bis 60 Grad zu überzeugen. „Die LEDBeam 150 sind für mich DIE kleine Geheimwaffe. Ich liebe diese kleinen LED Washer, die man genau da einbauen kann, wo kein Platz für große Geräte ist. So können sie einfach gut im Gesamtset mitspielen und die Bereiche abdecken, wo andere Scheinwerfer nicht hinkommen.“, lobt Raphaël.

Technischer Dienstleister der Comic Con Experience war die UEBERKOPF GmbH.

 

Fotos: Raphaël Demonthy, UEBERKOPF GmbH

robe-spiider-comic-con-experience-04
robe-spiider-comic-con-experience-01
robe-spiider-comic-con-experience-03
robe-spiider-comic-con-experience-02